Offener Brief: Bringt den Zug zurück nach Kaunas!

Kaunas ist Europas Kulturhauptstadt 2022, doch der internationale Zugverkehr nach Litauen ist unterbrochen. Wir fordern, dass sich das ändert.

Update, Juni 2022

Wie es aussieht, plant die litauische Bahn LTG zusammen mit Polregio ab dem 1. Juli 2022 wieder einen Zug zwischen Białystok und Kaunas anzubieten. Zwar nur zweimal in der Woche, und eventuell mit einem Umstieg in Suwałki, aber immerhin!

Mehr Infos: Pressemitteilung auf Litauisch

Es ist eine dieser Geschichten, die so absurd sind, dass sie nur wahr sein können. Die Geschichte spielt in Kaunas, Litauens zweitgrößter Stadt. Kaunas ist eine von drei Europäischen Kulturhaupstädten 2022. Mit dem Titel, der Jahr für Jahr wie ein Wanderpokal durch Europa geht, möchte die EU die kulturelle Vielfalt des Kontinents abbilden, aber auch den Tourismus vor Ort ankurbeln.

Dass Letzteres in Kaunas offenbar geklappt hat, zeigt ein Blick auf den Flugplan des örtlichen Airports. An einem Mittwoch im Februar finden sich dort Ankünfte aus Mailand, Köln, Warschau, London, Kopenhagen, Dublin und Helsinki. Trotz Pandemie, wohlgemerkt.

Und Züge?

Kein einziger. Jedenfalls keiner aus dem Ausland. Und das nicht nur am besagten Mittwoch, sondern seit gut zwei Jahren.

Der Personenverkehr auf der Strecke ins Nachbarland Polen, nach Białystok, ist seitdem eingestellt. Nicht, weil es Bauarbeiten gäbe oder es an Rollmaterial mangelte. Sondern allein, weil der politische Wille fehlte, den Zugverkehr nach der Corona-bedingten Pause wieder aufzunehmen. Damit ist nicht nur die Kulturhauptstadt Kaunas vom europäischen Bahnnetz abgeschnitten, sondern ganz Litauen und das gesamte Baltikum.

Und das im Jahr eins nach dem „Europäischen Jahr der Schiene“.

Wir finden: Das kann nicht sein. Darum haben wir gemeinsam mit Jon Worth von der Kampagne „Trains for Europe“ und weiteren Akteur:innen aus dem Bahnsektor einen offenen Brief geschrieben.

Darin fordern wir, dass der Zugverkehr zwischen Kaunas und Białystok umgehend wieder aufgenommen wird, so dass eine Anreise mit dem Zug aus Mitteleuropa wieder möglich ist. Darüber hinaus regen wir die Schaffung einer Zugverbindung in die lettische Hauptstadt Riga an.

Nachfolgend findest du den Brief in deutscher Sprache. Er richtet sich an die zuständigen EU-Kommissarinnen und Minister der jeweiligen Länder sowie Vertreter der beteiligten Bahnen.

Europas Kulturhauptstädte

Neben Kaunas tragen 2022 auch Esch-sur-Alzette in Luxemburg und Novi Sad in Serbien den Titel Kulturhauptstadt Europas.

Adressat:innen

An:
Adina Vălean, EU-Kommissarin für Verkehr
Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Forschung, Innovation und Bildung, Kultur und Jugend

Marius Skuodis, Minister für Verkehr und Kommunikation, Republik Litauen
Simonas Kairys, Minister für Kultur, Republik Litauen

Andrzej Adamczyk, Minister für Infrastruktur, Republik Polen
Piotr Gliński, Minister für Kultur, Nationalerbe und Sport, Republik Polen

Talis Linkaits, Minister für Verkehr, Republik Lettland
Nauris Puntulis, Minister für Kultur, Republik Lettland

Alberto Mazzola, Geschäftsführer, Community of European Railways
Artur Martyniuk, Generaldirektor, Polregio S.A.
Linas Baužys, CEO, LTG Link
Rodžers Jānis Grigulis, Vorstandsvorsitzender, AS Pasažieru vilciens
Agnis Driksna, CEO, Rail Baltica

Virginija Vitkienė, CEO, European Capital of Culture Kaunas 2022

Offener Brief

Wir, die Unterzeichnenden, freuen uns sehr über den tollen Start, den Kaunas 2022 als Kulturhauptstadt Europas hingelegt hat. Tatsächlich haben die Eröffnungsveranstaltungen in diesem Monat uns alle dazu motiviert, Kaunas im Laufe des Jahres zu besuchen.

Allerdings bereitet uns genau der Aspekt des Reisens am meisten Kopfzerbrechen – und ist Kernpunkt dieses Briefes.

Internationale Personenzugverbindungen zwischen Litauen und seinen EU-Nachbarn Polen und Lettland sind de facto seit dem 14. März 2020 unterbrochen. Das bedeutet, dass die umweltfreundlichste und komfortabelste Art, um von Berlin, Warschau oder Riga nach Kaunas zu kommen – mit dem Zug –, nicht möglich ist.

Nachhaltiges, umweltfreundliches Reisen für alle – mit dem Zug

Diese grenzüberschreitenden Zugverbindungen wieder zu öffnen, ist von entscheidender Bedeutung für eine Kohärenz in der EU-Politik – um zu demonstrieren, dass nachhaltiges, umweltfreundliches Reisen für alle möglich ist, dass auf dem „Europäischen Jahr der Schiene“ 2021 und dem „Europäischen Jahr der Jugend“ 2022 weiter aufgebaut wird.

Es ist nicht ohne Ironie, dass der einzige Personenzug, der 2021 zwischen Polen und Litauen verkehrte, der „Connecting Europe Express“ der Europäischen Kommission war – ein Zug, den keine normale Europäerin und kein normaler Europäer nutzen konnte.

Zur gleichen Zeit blieben Flüge und Busse nach Litauen weitgehend unbeeinträchtigt. Das zeigt, dass sicheres Reisen nach Litauen auch während der Pandemie möglich ist.

Zugverbindungen in europäische Kulturhauptstädte können einen nachhaltigen Effekt haben. Der Kulturzug, der eingeführt wurde, um Breslau als Kulturhauptstadt 2016 umweltfreundlich zu erreichen, war so erfolgreich, dass er bis heute betrieben wird. Es führte sogar zu langfristigen Verbesserungen der EuroCity-Verbindungen zwischen Berlin und Breslau.

Zugverbindungen in europäische Kulturhauptstädte können einen nachhaltigen Effekt haben

Wir fordern, dass ab Ende Februar 2022 der tägliche Zugverkehr zwischen Białystok in Polen und Kaunas wieder eingeführt wird, um eine zuverlässige Verbindung von Kaunas nach Warschau zu ermöglichen, und von dort weiter nach Berlin, Prag, Wien und Bratislava. Als Teil der zukünftigen „Rail Baltica“-Route und einziger Zugverbindung zwischen den Baltischen Staaten und dem Rest der EU, kommt dieser Verbindung eine besondere Bedeutung zu. Ein Zug zur europäischen Kulturhauptstadt könnte ein erster Schritt sein, um das Potenzial für grenzüberschreitenden Personenzugverkehr zu verdeutlichen.

Uns ist klar, dass sich die Wiederherstellung der Verbindungen mit Riga in Lettland komplizierter darstellt. Die Erweiterung des Angebots für wenigstens einen Zug pro Tag von Šiauliai via Jelgava nach Riga würde jedoch eine Möglichkeit zur Verbindung nach Kaunas schaffen. Dies sollte ebenfalls ab Ende Februar 2022 beginnen.

Wir sind gespannt auf Ihre Antwort und freuen uns auf eine Zugreise nach Kaunas 2022!

Unterzeichner:innen

​​Jon Worth
Initiator des Offenen Briefes und Gründer, Trains for Europe

Sebastian Wilken
Redakteur, Train Tracks

Josef Schneider
Vorstandsvorsitzender, European Passengers’ Federation

Iwona Budych
Vorsitzende, Wykluczenie Transportowe

Anja Schmotz
Leiterin, Initiative deutsch-polnischer Schienenpersonenverkehr

Lukas Iffländer
Stellvertretender Bundesvorsitzender, Fahrgastverband PRO BAHN e.V.

Anna Deparnay-Grunenberg
Mitglied des Europäischen Parlaments (Grüne-EFA, Deutschland)

Nicky Gardner & Susanne Kries
Redakteurinnen, Hidden Europe Magazin

Mark Smith
Redakteur, The Man in Seat 61

Łukasz Janeczko
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Instytut Spraw Obywatelskich

Vincent-Immanuel Herr & Martin Speer
Gründer, Kampagne „Free Interrail“

Annegret Wulff
Geschäftsführerin, MitOst e.V.

Oliver Spatz
Künstlerischer Leiter, Kulturzug Berlin–Wrocław

Jaroslav Rudiš
Autor, „Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen“

Moritz Krähe
Eisenbahn-Aktivist

Wolfgang Klapdor
Vizepräsident des Deutschen Bahnkunden-Verbandes

Übersetzung

Eine Version dieses Briefes auf Englisch, Litauisch, Polnisch und Lettisch erscheint zeitgleich bei Trains for Europe.

8 Kommentare

Mittlerweile sind fast 2 Monate seit Veröffentlichung dieses Briefes vergangen. Gibt es seither irgendeine Reaktion von einem der Adressaten?

Hallo Wolfram,
leider nein. Es gab zwar hinter den Kulissen die ein oder andere Antwort, aber nichts davon hat bislang zur Wiederaufnahme des Verkehrs geführt. Wir denken gerade darüber nach, wie wir die Sache nochmal pushen können.
Viele Grüße,
Sebastian

Es wäre großartig, wenn in diese Forderungen auch die Möglichkeit der Fahrradmitnahme im Zug nach Kaunas aufgenommen würde.

Hallo Lars,
das bisher auf der Linie eingesetzte Rollmaterial (Dieseltriebwagen des Typs SA133) verfügt zumindest über einen Mehrzweckbereich mit Klappsitzen. Ich würde sagen, es ist zumindest theoretisch möglich, hier ein Fahrrad zu transportieren. Ob es tariflich vorgesehen war / künftig sein wird, kann ich allerdings nicht sagen.
Viele Grüße,
Sebastian

Hallo Sebastian,
Ich habe bei meinen aktuellen Recherchen bei der PKP einen Zug von Suwalki nach Kaunas entdeckt, der offenbar im Sommer am Wochenende fährt. Jeweils Samstag und Sonntag ab Suwalki 17:38 Uhr mit Ankunft Kaunas 21:21 Uhr. Ich habe noch nicht den Beginn und das Ende der Fahrplanperiode gefunden, in der der Zug fahren wird.

Hier ein Link zu der Verbindung (ob der wohl rüberkommt?): https://portalpasazera.pl/en/WynikiWyszukiwania/SzczegolyPolaczenia?sid=6JhBWscc2FybsEbqAe53m2YU5YjHbf4vRKKlMIxnX3Z0R4Iu8I9nyCdhcH5M9ojGQCxR2bRs8mscc2FjhlEp0dRyVKpo5MaeDXucmiFsp5z6JDHLJxkVOyrWyxLrr1q9S3g3Xw9rjK28aRjDscc2BEFECC8FD8E17ascc2FntcvRhz4ip3RPgqnm4pwqsbJQReATC60b076gq4DDq4uBJKhRPNpNhKsFw1GCFm6TNJ6b3HWKaiblmftftTImMynHFAD1USOzYDXP6Ufm&pid=QPscc2FUwZmlOQryX3QxvXboYYlvMu4oJdPgRscc2Bn2Yw5scc2FdhBlrzZFapRWXu30SWy6mmvdujDR5VgbP49j3eBh03KY4NIYn9oKTgzRCtWftOYsjxQ5u1fo3iAcEwxyWrhDsKbOildWxhwxuFd9rX5rp6maPWDAR2NoTQnethvdscc2BgLS1Ps=&s=3

Viele Grüße
Wolfgang Fey

Hallo Wolfgang,
ja, von diesem Zug habe ich auch schon gehört. Es wäre ein Anfang. Aber noch glaube ich nicht so ganz daran, dass er tatsächlich fährt. Der Białystok–Kaunas-Zug sollte angeblich auch schon einmal Anfang Mai zurückkehren… Aber ich bleibe dran!
Viele Grüße,
Sebastian

Schreibe einen Kommentar